Blasentumormarker

Mit dem Nuleären Martix Protein kurz NMP22, der im Urin getestet wird, bieten wir einen sicheren nicht invasiven Test für die Erkennung von Blasentumoren.

Das Harnblasenkarzinom ist die fünfthäufigste Krebserkrankung des Menschen. Nach Schätzungen des Robert Koch Instituts in Berlin erkranken jedes Jahr in Deutschland 29.000
Menschen neu an Blasenkrebs, über 21000 davon sind Männer.

RISIKOFAKTOREN UND INDIKATIONEN

Folgende Personen haben ein erhöhtes Risiko für das Auftreten von Blasenkrebs

  • Raucher
  • Arbeitnehmer in chemischen Betrieben (Gummi- Farbstoff- und Lederindustrie)
  • Tankwarte, Fernfahrer
  • Patienten mit chron. Blasenentzündungen und Harnabflussstörungen
  • Patienten unter lang andauernder Schmerztherapie

 

BESONDERHEIT

Das Nukleäre Matrix Protein (NMP 22) ist ein Eiweißmolekül, das von Krebszellen produziert wird. Bei Zelltod zerfällt das NMP in lösliche Fragmente, die im Urin nachweisbar sind. Es erlaubt eine schonende und patientenorientierte Diagnostik mit entsprechendem Therapiemonitoring und ist zudem doppelt so sensitiv wie die Zytologie. Es besitzt eine Sensitivität von 70-85% als Marker für die Erkennung von Blasentumorrezidiven.

METHODE

Der NMP22 wird in einem Enzymimmunoassay von monoklonalen Antikörpern erkannt und quantitativ bestimmt (NMP22-Test). Daher eignet sich der Test nicht nur zur Diagnostik, sondern auch hervorragend zum Therapiemonitoring.

FAZIT

Dieser Test eignet sich nicht nur zur Diagnostik, sondern auch hervorragend zum Therapiemonitoring.

UNTERSUCHUNGSMATERIAL

Urin

PRÄANALYTIK UND DURCHFÜHRUNG

Spezielle Urinröhrchen mit blauer Schutzflüssigkeit. Bitte Probenmaterial im Labor anfordern.

KOSTEN:

EMB        32405

Privat     3911.H3       GOÄ -1,15facher Satz                         € 30,16

IGel                          GOÄ -1,0facher Satz                           € 26,23

zzgl. Material- und Versandkostenpauschale