Sekretorisches IgA (sIgA) – Beurteilung der Immunabwehr der Darmschleimhaut

 

  • Hintergrundinformationen
    sIgA besteht aus zwei IgA-Monomeren, die durch zwei Polypeptidbrücken miteinander verbunden sind. Es wird von den in der Submukosa des Intestinums gelegenen Plasmazellen des darmassoziierten Immunsystems (GALT) produziert und sezerniert. Es vermittelt einen ersten Überblick über den aktuellen Funktionszustand des darm-assozierten Immunsystems (GALT). Gleichzeitig ist sIgA mitverantwortlich für einen kontrollierten Stofftransport durch die Mukosa. Verminderte sIgA-Gehalte gehen oft einher mit erhöhter Schleimhautpermeabilität. Die Bildung des sIgA erfolgt unabhängig von der Serum-IgA-Synthese. Somit bedeutet ein Mangel an Serum-IgA nicht zwangsläufig ein Fehlen von sekretorischem IgA.

 

  • Indikationen
    • Chronisch inflammatorische Prozesse
    • Erhöhte Infektanfälligkeit
    • Erkrankungen des allergischen Formenkreises
    • Alle Erkrankungen, die mit einer Störung des Mukosaimmunsystems einhergehen
    • Beurteilung des Erfolges immunmodulatorischer Therapien (z.B. mikrobiologische Therapie)

 

  • Die Vorteile

Orientierender Parameter zur Beurteilung der Aktivität des Mukosa-Immunsystems und der Schleimhautpermeabilität. Ermöglicht die Objektivierung des Erfolges immunregulierender Maßnahmen wie der Mikrobiologischen Therapie

  • Fazit
    Verminderte sIgA-Konzentrationen im Suhl treten auf bei:
    – Erkrankungen des allergischen Formenkreises
    – Erhöhte Infektanfälligkeit
    – Immunsuppression
    – Darmmykosen
    Erhöhte sIgA-Konzentrationen im Stuhl deuten auf Abwehrreaktionen im Bereich der Darmschleimhaut hin.

 

  • Bestimmungsmethode
    Die Bestimmung erfolgt mittels eines ELISA-Tests.

 

  • Material
    Stuhl

 

  • Präanalytik und Durchführung
    Patient führt die Probenentnahme selbst nach Anleitung (s. Stuhlentnahme-Anweisung des Labors) durch

 

  • KOSTEN
    Privat GOÄ 1,15 facher Satz € 10,05
    IGel GOÄ 1facher Satz         € 8,74
    zzgl. Material- und Versandkosten