Pankreas Elastase 1 im Stuhl

 

  • Hintergrundinformationen
    Pankreas-Elastase 1 ist eine Protease, die in den Acinuszellen des exokrinen Pankreas synthestisiert und mit den anderen pankreatischen Enzymen wie Amylase, Lipase und Trypsin ins Duodenum sezerniert wird. Pankreas-Elastase 1 weist eine hohe intestinale Stabilität auf und wird weder durch körpereigene noch durch mikrobielle Proteasen abgebaut. Die Konzentration der pankreatischen Elastase korreliert direkt mit der exokrinen Kapazität des Pankreas.

 

  • Indikationen
    • Exokrine Pankreasinsuffizienz (chron. Pankreatitis)
    • Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2
    • Cystische Fibrose
    • Pankreaskopfkarzinom
    • Gallensteine

 

  • Die Vorteile 
    In der Diagnostik der Pankreasinsuffizienz ist die Bestimmung der Pankreas-Elastase 1 im Stuhl der Chymotrypsinbestimmung im Stuhl insbesondere bei leichten Pathologien überlegen. Eine bestehende Pankreasenzymsubstitution muss für die Diagnostik nicht abgesetzt werden, da spezifisch das humane Elastase-Molekül detektiert wird und nicht Elastasen tierischen Ursprungs.
    Die Bestimmung der fäkalen Pankreas-Elastase 1 ist das derzeit sensitivste und in der klinischen Routine praktikabelste indirekte Verfahren der exokrinen Pankreasinsuffizienzdiagnostik.

 

  • Bestimmungsmethode
    Die Bestimmung erfolgt mittels eines ELISA-Tests. Sensitivität: 93%, Spezifität: 93%

 

  • Material
    Stuhl

 

  • Präanalytik und Durchführung

Patient führt die Probenentnahme selbst nach Anleitung (s. Stuhlentnahme-Anweisung des Labors) durch

 

  • Kosten

Privat GOÄ 1,15facher Satz € 32,18
IGel   GOÄ 1facher Satz      € 27,98
zzgl. Material- und Versandkosten