DHEA – Das Anti-Aging-Hormon

 

  • Allgemeines

DHEA (Dehydroepiandrosteron) ist der Gegenspieler des Stresshormons Cortisol. DHEA verbessert das Wohlbefinden, steigert die Aktivität und senkt den Körperfettanteil. Die DHEA-Produktion ist im Alter von 25 Jahren am höchsten und fällt danach stetig ab bis auf 5% des Maximums mit 85 Jahren. Es ist der Vorläufer für zahlreiche andere Hormone, insbesondere aber für die männlichen und weiblichen Sexual-Hormone (Testosteron, Östrogen und Progesteron)

  • Wie wirkt DHEA? 
    DHEA ist besonders wichtig für eine ausreichende Stresstoleranz und eine optimierte Regulierung des Stoffwechsels. Es verbessert die Immunabwehr und schützt vor kardiovaskulären Erkrankungen. Außerdem fördert DHEA den Muskelaufbau, die körperliche Leistungsfähigkeit, erhöht die Gedächtnisleistung und wirkt sich positiv auf die Regulation des Körpergewichtes aus. Es hat eine antioxidative Wirkung, senkt die Blutfette, sorgt für eine positive Stimmungslage und innere Ausgeglichenheit. DHEA regt die Bildung des Wachstum-Hormons IGF-1 an, welches die Regeneration der Haut und Schleimhäute verbessert. Es hemmt die Fettsynthese.

 

Da der natürliche DHEA-Hormon-Spiegel mit zunehmendem Alter abnimmt können folgende Beschwerden des Alters mit einem zu niedrigen DHEA-Spiegel assoziiert werden:
• Mangelndes Wohlbefinden
• Erniedrigter Fettstoffwechsel
• Gesteigerter Fettaufbau
• Verschlechtertes Immunsystem
• Vitalverlust
• Reduzierte Gedächtnisleistung
• Konzentrationsschwächen
• Nachlassende Libido
• Energieeinbußen
• Reduzierter Fett- und Zuckerstoffwechsel

  • Wozu führt ein zu hoher DHEA-Spiegel?
    Ein zu hoher DHEA-Spiegel hat alleine noch keine Aussage, sondern sollte immer im Zusammenhang und Verhältnis zu anderen Hormonen interpretiert werden.

 

  • Zu niedriges DHEA führt ggf. zu
    • Diabetes mellitus
    • Alzheimer
    • Libidoverlust
    • Adipositas
    • Muskelabbau
    • Osteoporose
    • Schlafstörungen
    • Antriebslosigkeit
    • Depression
    • Burn Out
    • Erhöhtes kardiovaskuläres Risiko
    • Verminderte Immunabwehr

 

  • Bestimmung von DHEA im Speichel
    Die Abnahme von DHEA im Speichel sollte vorzugsweise am Morgen nüchtern (mind. 90 Min. vorher nüchtern) erfolgen.

 

  • Richtige Probenentnahme
    Die genaue Einhaltung der von uns mit dem Entnahmematerial gelieferten Anweisung zur Speichelgewinnung ist wichtig.

 

  • Vorteile der Speicheluntersuchung
    • Zeitunabhängige Probenentnahme für den Patienten Zuhause
    • Einfache schmerzfreie Entnahme, auch bei Kindern

 

  • Material
    Speichel

 

  • Kosten
    Privat  GOÄ 4037 1,15fach    € 23,46
    IGel    GOÄ 4037 1fach         € 20,40